Studium

Modellstudiengang:

Wir sind in den Modulen 10 Bewegung, M 20 Psyche und Schmerz, M 25 Erkrankungen des Thorax, M 27 Erkrankungen der Extremitäten, M 35 Geschlechtsspezifische Erkrankungen, M 38 Allgemeinmedizin, paperwork in verschiedensten Lehrformaten an der Lehre beteiligt. Darüberhinaus betreuen wir Studierende in den nicht-fachgebundenen Formaten: POL (problemorientiertes Lernen) und KIT (Kommunikation, Interaktion und Teamfähigkeit).

Studierende können über die Lernplattform  Öffnet externen Link im aktuellen Fenster„Blackboard“ unser E-Learning-Angebot wahrnehmen.

Informationen zu Terminen, Treffpunkten und Stundenplänen zu den Veranstaltungen finden Sie auf der Lehrseite  Öffnet externen Link im aktuellen Fenster"Campusnet" der Charité. Sollten Sie Fragen zu Ablauf und Organisation der Lehre in unserem Fach haben, wenden Sie sich bitte an das Lehrsekretariat der Physikalischen Medizin und Rehabilitation.


Regelstudiengang: Im Querschnittsbereich Q 12 Physikalische Medizin, Rehabilitation und Naturheilverfahren legen wir den Studierenden des 2.- 4. klinischen Semesters die Grundzüge des Faches in Form von Fachvorlesungen, Praktika, Seminaren und Kleingruppenunterricht in Form von Unterricht am Krankenbett (UaK) dar. Neben der Vermittlung von balneo-physikalischen,  physiotherapeutischen und rehabilitativen Themenkomplexen wird auch die Möglichkeit zur Selbsterfahrung von Therapieverfahren geboten.

In den Querschnittsfächern Q 10 Prävention und Q 13 Palliativ-,Schmerztherapie werden unsererseits die „Rückenschule“ bzw. die physikalischen Maßnahmen zur Schmerztherapie dargestellt und erfahrbar gemacht.

Reformstudiengang: In Form von Kleingruppenunterricht behandeln wir die Themen „Anatomie am Lebenden“ und „konservative Frakturbehandlung“.